Anmeldung zum Internen Bereich

Anmelden

03.12.2018

Eine fast schon unheimliche Heimstärke

Die Einzel- und Mannschaftsbestleistungen haben nur noch eine kurze Haltbarkeit.

Unsere Damen-Elite mußte sich am Wochenende zwar längst nicht bis zum Bahnrekord strecken, aber alleine das Räumergebnis von 980 Holz kann sich sehen lassen. In einem sehr ausgeglichenen Team taten sich besonders Silke Bobrich, sowie Verena und Julia Hock mit eindrucksvollen 490, 489 und 486 Holz hervor.

Ebenfalls bundesligatauglich zeigten sich die Damen in der obersten hessischen Spielklasse, nachdem man nicht nur langsam zu alter Stärke zurückfindet, sondern hierbei auch gleich der Tabellenführer aus Hainstadt den Kürzeren ziehen mußte. Christiane Markert mit persönlicher Bestleistung von starken 481 Holz und Anja Hanke mit ebenso tollen 476 Holz gaben bereits in der Startachse die Richtung vor.

Die dritte Damenriege dagegen spielte ihren dicken Trumpf erst in der Schlußachse aus, als Monika Söller mit phantastischen 498 Holz ihre eigene Bestmarke ordentlich torpedierte.
Das tolle Gesamtergebnis garantiert die Überwinterung auf dem Platz an der Sonne.


Mit angezogener Handbremse profitierten unsere Regionalliga-Herren einerseits von der Abwesenheit des gegnerischen Topspielers, aber andererseits auch von der Tatsache, daß man den Favoriten aus Münster alleine im Abräumen in Grund und Boden spielte. Gewohnt souverän agierten Florian Frenzl und Peter Zappe mit starken 948 und 942 Holz.

Ganz steil nach oben zeigt die Formkurve der 2. Herrenmannschaft, die den Bahnrekord auf 1799 Holz schraubte, und trotz der Einzelbestmarke auf gegnerischer Seite die Oberhand behielt.
Dabei machten gerade unsere beiden Youngster Nico Reitz und Raphael Spalding mit 460 und 458 Holz ordentlich Dampf im Kessel.

Ebenfalls wieder in der Spur ist das 3. Herrenteam, das die Aufgabe gegen den Tabellennachbarn glänzend meisterte. Zu verdanken war dies vor allem Joachim Hock mit tollen 455 Holz.

Trotz eines relativ überraschenden Rückstandes holte sich unser Mixed-Team durch eine erneute Energieleistung unseres Nachwuchsstars Raphael Spalding mit 459 Holz die letzten Heimpunkte des Samstags.